top of page
Logo von NicoMediaDesign

SEO für mehrere Standorte

Aktualisiert: 18. Dez. 2023

Egal ob dein Unternehmen zahlreiche physische Niederlassungen hat oder in verschiedenen geografischen Zonen seine Dienstleistungen erbringt, ist es wichtig, dass Besucher deiner Webseite schnell und einfach verstehen, was du anbietest und wo du aktiv bist. Sowohl für die Nutzer als auch für Suchmaschinen sollte dies aus dem Inhalt deiner Webseite hervorgehen. Ideal wäre es, wenn deine Webseite für alle Gebiete, in denen du tätig bist, ein hohes Ranking erreicht. Hier sind einige Tipps, wie du deine Webseite so gestalten kannst, dass sie, unabhängig vom Standort, die richtigen Informationen über dein Unternehmen liefert.


Eine Frau, die auf Ihrem Laptop Google Suchanzeigen durchgeht

Was ist Multi-Standort SEO?


Multi-Standort SEO ist der Vorgang, deine Webseite so zu optimieren, dass sowohl dein Suchverkehr als auch die Nutzererfahrung in allen geografischen Zonen, in denen du agierst, verbessert werden. Dieser Ansatz ist ideal für diejenigen, die über mehrere physische Geschäfte oder Standorte verfügen oder einen Service anbieten, der mehrere geografische Gebiete ohne physische Präsenz abdeckt.


Multi-Standort SEO gewährleistet, dass wenn Nutzer an deinen verschiedenen Standorten nach Schlüsselwörtern suchen, die mit deinen Produkten oder Dienstleistungen in Verbindung stehen, sie deine Webseite finden. Angenommen, dein Möbelunternehmen hat physische Geschäfte in München und Berlin. Wenn du deine Webseite für diese beiden Standorte optimierst, kannst du in diesen beiden Städten ein hohes Ranking erzielen, ohne mehrere Webseiten zu benötigen.


Warum ist das wichtig?


Unabhängig davon, ob du an zwei oder hundert Standorten tätig bist, musst du deine Webseite für Multi-Standort SEO optimieren. Durch die Optimierung für mehrere lokale Suchanfragen erhöht deine Webseite ihre Chancen, für dein lokales Publikum sichtbar zu sein. So erlaubst du Google, deine geografischen Märkte zu verstehen und deinem lokalen Publikum die passende Seite anzuzeigen. Damit erhält jeder deiner Standorte die Online-Sichtbarkeit, die er verdient, und wird von den relevanten Nutzern gefunden. Auch wenn Multi-Standort SEO komplizierter erscheinen mag als die Optimierung für nur einen Standort, muss dies mit diesen leicht umzusetzenden Richtlinien für die Einrichtung, Veröffentlichung und Verbesserung deiner Multi-Standort Webseite nicht der Fall sein.


Einrichtung deiner Webseite für mehrere Standorte


Wähle eine Seitenstruktur, die für dein Unternehmen sinnvoll ist.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Webseite standortspezifisch organisieren kannst. Letztendlich hängt die von dir gewählte Struktur stark von der Anzahl der Standorte sowie von den Ressourcen, der Zeit und dem Aufwand ab, die du einsetzen möchtest.


Genauso wie eine klare Seitenstruktur deine Webseite für die Nutzer einfacher zu navigieren und für Suchmaschinen leichter verständlich macht, müssen die Seiten, die du für jeden Standort erstellst, logisch organisiert sein. Es ist auch wichtig, deine Webseite so zu strukturieren, dass der Traffic zu jedem deiner Standorte fließt.


Die gebräuchlichsten Möglichkeiten sind das Erstellen einer eindeutigen Seite pro Standort oder das Erstellen einer Locator-Seite mit Informationen über jeden Standort.


Option 1: Erstelle eine Seite für jeden Standort


Durch die Erstellung von separaten Webseiten für jeden deiner Standorte kannst du deine Optimierungsmöglichkeiten besser nutzen. Betrachte jede Standortseite als eine unabhängige, erweiterbare Microsite, um relevante Inhalte zu erstellen. Das bedeutet, dass jede Seite für sich genommen einen Wert haben muss. Wenn du für jeden Standort eine eigene Seite hinzufügst, muss jede Seite mit den Kernseiten, wie der Startseite, der Über uns-Seite und der Kontaktseite, verlinkt sein. Diese Standortseiten enthalten detaillierte Informationen über den Standort und können für eine gezielte lokale Suche optimiert werden.


Option 2: Erstelle eine Locator-Seite mit allen Standorten


Wenn deine Standorte keinen einzigartigen Inhalt haben, kannst du eine Suchseite mit Informationen über alle Standorte erstellen. Diese Seite sollte auf deiner Startseite, im Menü und in der Fußzeile verlinkt sein.


Verbesserung jeder Standort-Webseite


Entschließt du dich dazu, für jeden Standort eine separate Seite anzulegen, dann beginnt die Arbeit mit der Anpassung jeder einzelnen Seite an die spezifischen Standortdetails.

Sobald die Seiten für die jeweiligen Standorte eingerichtet sind, ist es wichtig, sie so zu gestalten, dass Google den Inhalt klar interpretieren kann. Das bedeutet, dass sowohl die Titel-Tags als auch die Meta-Beschreibungen standortgebunden sein müssen.


Alle gängigen Ratschläge zur Optimierung von Titel-Tags und Meta-Beschreibungen behalten ihre Gültigkeit. Um jedoch effektiv für deinen geographischen Markt zu optimieren, musst du den genauen Standort angeben.


Nachdem du die Seiten für die Standorte erstellt und ihre Titel-Tags und Beschreibungen optimiert hast, ist der nächste Schritt, passenden Content zu erstellen. Die Seiten sollten keineswegs Klone voneinander sein. Um ein gutes Ranking zu erreichen, ist es unabdingbar, dass jeder Inhalt standortspezifisch ist. Originelle Inhalte, die nur für den jeweiligen Standort zutreffen, sollten erstellt werden. Dies erleichtert es Suchmaschinen, deine Seite einzuordnen, während sie gleichzeitig nützlich und relevant für deine Besucher ist.


Aber was sollte genau auf einer Standortseite stehen?


Du solltest alles hinzufügen, was standortspezifisch ist und deinen Nutzern helfen könnte. Dies kann beispielsweise folgendes umfassen:


NAP: Das Akronym NAP steht für Name, Adresse und Telefonnummer. Diese grundlegenden Informationen zu deinem Unternehmen sollten stets präsent sein. Wenn es weitere Kontaktmöglichkeiten wie E-Mail oder soziale Medien gibt, ist es empfehlenswert, auch diese zu erwähnen.


Produkt- und Servicebeschreibung: Gehe auf deine Produkte und Dienstleistungen ein, besonders auf die, die standortspezifisch sind.


FAQ: Füge häufig gestellte Fragen und deren Antworten hinzu.

Alle standortspezifischen Daten, wie zum Beispiel Öffnungszeiten, Informationen über das Team, spezielle Ankündigungen usw.


Eine Google Map mit deinem Standort eingebettet: Gebe genaue Anfahrtsbeschreibungen zu deinem Standort.


Testimonials: Nutze Bewertungen und Feedback von lokalen Kunden, um Interessenten zu gewinnen.


Fotos: Verschönere die Seite mit Bildern des Standorts und den Teammitgliedern.


Call-to-Action: Fordere die Nutzer auf zu Buchen, Kontaktieren, Bestellen, Anmelden usw.


Liste deine Webseite und Standorte auf Google My Business.


Google My Business ist ein kostenloses Werkzeug, das es dir erlaubt, ein Unternehmensprofil zu erstellen und zu kontrollieren, welche Informationen in der Google-Suche und auf Google Maps angezeigt werden. Sobald du ein Google My Business-Konto erstellt hast, kannst du ein neues Unternehmen hinzufügen oder ein bereits bestehendes Unternehmen aus der Datenbank auswählen.


Jeder Standort sollte separat aufgeführt werden. Gib für jeden Eintrag den Unternehmensnamen, die Adresse, die Telefonnummer und die Webseite an. Zusätzlich verlangt Google, dass jeder Standort verifiziert wird, Öffnungszeiten korrekt angegeben werden, Fotos hinzugefügt und Bewertungen verwaltet und beantwortet werden. Falls du mehrere Standorte hast, müssen der Name deines Unternehmens und dessen Kategorien auf allen Einträgen konsistent sein. Du kannst alle Standorte über dasselbe Konto verwalten und hast Zugang zu einer Bulk-Upload-Funktion sowie einem Import-Werkzeug, das die Einreichung von Geschäftsinformationen in großen Mengen ermöglicht, wenn du viele Standorte besitzt.


Lokale strukturierte Daten


Um eine maximale Präsenz in den Suchergebnissen (SERPs) sicherzustellen, empfiehlt es sich, auf jeder Standortseite ein Schema-Markup für lokale Unternehmen zu integrieren.

Schema-Markup, auch als strukturierte Daten bekannt, ist ein Code, der Suchmaschinen den Inhalt deiner Seite verständlich macht und ihnen aufzeigt, wie damit umgegangen werden sollte. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Google deinen Inhalt vollständig erfasst und als Rich-Snippet in den Suchergebnissen darstellt.


Optimierung deiner Website für Multi-Standort-SEO


Nachdem deine Standortseiten live geschaltet wurden, ist es wichtig, sie regelmäßig zu überprüfen und zu ermitteln, was funktioniert und was verbessert werden kann. Verfolgung der Performance aller Standortseiten Mache es zur Routine, die Performance aller deiner Standortseiten miteinander zu vergleichen. So kannst du herausfinden, welche gut ranken und welche noch weiter optimiert werden müssen.


Der erste Schritt zur Verfolgung der Performance deiner Standortseiten besteht darin, deine Ziele und KPIs zu definieren. Du könntest beispielsweise den Fortschritt verfolgen, indem du die Ranking-Position jeder Standortseite in den Suchergebnissen sowie deren Traffic überwachst. Beachte auch, wie sich Benutzer verhalten, wenn sie auf deiner Seite landen: Verlassen sie die Seite sofort wieder oder bleiben sie da? Dies wird dir helfen, Seiten mit hohen Konversionsraten und Seiten mit hohen Absprungraten zu identifizieren.


Sobald du weißt, worauf du achten musst, kannst du deine Daten mit beliebigen Analysetools oder Software verfolgen. Wenn du bereits Google Analytics zur Überwachung deines Website-Traffics nutzt, kannst du damit auch die Performance deiner Standortseiten verfolgen. Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung von Google My Business Insights, einem Analyse-Dashboard, das von Google My Business bereitgestellt wird. Dieses Tool liefert dir actionable Insights darüber, wie Kunden nach deinem Unternehmen suchen.


Wie du sehen kannst, erfordert die Optimierung für mehrere Standorte zwar einigen Aufwand bei der Einrichtung und Verbesserung, ist aber ein wesentlicher Bestandteil der Website-Optimierung. Folge diesen Richtlinien, um in der lokalen Suche erfolgreich zu sein.



תגובות


bottom of page